Trennung verarbeiten und neu anfangen

Startseite/Trennung verarbeiten/Trennung verarbeiten und neu anfangen

Trennung verarbeiten und neu anfangen

trennung verarbeiten

Bild: FlickrCC – CourtneyCarmody

Zuallererst musst Du Deine Trennung verarbeiten.

Den meisten Menschen fällt es extrem schwer, die Trennung vom Partner zu verarbeiten. Das liegt daran, weil der/ die Ex im Kopf sozusagen einen zeitlichen Vorsprung hat. Als bei Dir noch alles in Ordnung war, hat er/ sie schon längst über eine Trennung nachgedacht.

Bei den von einer Trennung Betroffenen äußert sich das Ausmaß der Krise zumeist auch durch „anormale“ körperliche Reaktionen. Wenn die Seele krank ist (Emotionale Wunden), ist der Körper es oft auch. Ich kenne Bauchschmerzen, aber auch andere Körperteile und Organe können Dir Probleme bereiten.

Es geht in erster Linie darum, den Liebeskummer zu überwinden. dazu musst Du erst einmal Deinen Expartner loslassen. Nach einer Trennung können die folgenden Dinge Deinen Trennungsschmerz lindern:

  • Viele Kontakte mit Freunden und Bekannten
  • Ausgehen
  • Verabredungen mit anderen Männern/ Frauen (Kein Sex)
  • Sportliche Betätigung
  • Kaufen (Vorsicht Kaufrausch)
  • Gutes Essen, aber auch Süßigkeiten (Vorsicht drohende Fettsucht)

So kannst Du die Trennung besser überwinden.

Gerade eine Trennung kann Dir aber auch neue Möglichkeiten eröffnen. Du hast die Chance, nun noch einmal Deine Beziehung Revue passieren zu lassen und über Dich und Deinen Partner nachzudenken. Du kannst eigene Fehler entdecken und korrigieren. Ohne die Trennung hättest Du womöglich nie über Dich so intensiv nachgedacht.

 

Liebeskummer überwinden

Die meisten Betroffenen glauben nach einer Trennung an ihrem Liebeskummer zu zerbrechen. Ich weiß, Liebeskummer tut weh. Es kommt darauf an, diesen Liebeskummer zu überwinden. Das hört sich für einen Betroffenen sehr vereinfacht an, aber es gibt keine Alternative.

 

Die Beziehung näher beleuchten

Statt dessen lohnt es sich, über die Beziehung und den Partner nachzudenken. Wie war die Kommunikation in der Beziehung? Habt Ihr Euch immer verstanden oder habt Ihr Euch immer nur Vorwürfe an den Kopf gehauen? Gab es versteckte Schuldzuweisungen? Gab es gezielte Anklagen, die Dich immer und immer wieder verletzt haben?

Ohne Schuldzuweisungen und Vorwürfe besteht immer eine gute Chance, dass ein Streit in einem konstruktiven Gespräch und nicht in einer Verletzung des Partners mündet.

 

Die Einsamkeit überwinden

Wir werden  durch das Gefühl der Einsamkeit daran erinnert, dass wir in einem sozialen Umfeld leben, also Herdentiere sind, wie man so schön sagt.

Die Menschen kommen ganz unterschiedlich damit zurecht, allein zu sein. Insbesondere dann, wenn wir uns sagen, dass Einsamkeit „nicht normal“ ist, werden wir es besonders schwer haben. Um die Einsamkeit zu überwinden, müssen wir sie zuallererst als „Normal“ akzeptieren. Wenn wir dies tun, dann werden wir sie auch überwinden können.

Und dann werden wir auch einen Weg finden, aus der Einsamkeit wieder heraus zu kommen. Reaktiviere Deine sozialen Kontakte und knüpfe neue. Das wird Dir dabei helfen, Dich nicht mehr so allein zu fühlen. Ganz wichtig dabei ist es, die Wohnung zu verlassen.

Du kannst aber auch die Einsamkeit nutzen und Dinge tun, die Du in der Gesellschaft Deines/er Ex nie hättest tun können. Zum Beispiel ein Bild malen, ein Buch schreiben. Mache also das Beste aus Deiner Zeit, in der Du alleine bist. Denn auch das ist Lebenszeit, die Du nicht so einfach verstreichen lassen solltest.

Du willst Deine Trennung verarbeiten, dann ist der richtige Umgang mit der Einsamkeit ganz wichtig.

 

Wikipedia- Referenz zu: „Trennung verarbeiten

 

 

Dieser Post ist auch verfügbar auf: deDeutsch

12 Kommentare

  1. Mike 24. August 2016 um 22:01 Uhr- Antworten

    Ein sehr hilfreicher Artikel mit ein paar Passagen die ich hätte lesen sollen, bevor ich mich nach der Trennung sofort ins Singleleben gestürzt habe. Nach einigen Beziehungen die in die Brüche gingen dachte ich mir, nach der letzten Trennung werde ich es anders machen. Ich lasse meine Gefühle oder Emotionen nicht über mich bestimmen. Soweit so gut. Ich ging aus, lernte andere Menschen kennen und auch unter anderem meine jetzige Freundin. Anfangs dachte ich mir cool, man ist nicht länger alleine und hat jemanden an seiner Seite, mit dem man vielleicht was aufbauen könnte. Die Rechnung machte ich allerdings ohne mein inneren Gefühle. Die waren und sind wie abgestorben. Entsprechend läuft auch die Beziehung. Sie gibt sich Mühe, mir ist es egal. Ab und zu kommen Erinnerungen der vorigen Beziehung hoch, die ich dann sofort unterdrücke. Naja..nach jetzt über einem Jahr getrennt und in einer neuen Beziehung bereue ich es stark damals das Beziehungsaus nicht verarbeitet zu haben. Denn in der aktuellen blockiert mich alles. Ich kann weder schöne Gefühle zulassen, noch den Schmerz aus der vorrigen Beziehung verarbeiten. Ich fühle mich einfach gefangen.
    Deswegen mein Rat: Verarbeitet erstmal das alte bevor ihr euch in das neue Stürzt. Nur so könnt ihr in Zukunft glücklich werden.

  2. Niko 1. August 2016 um 20:28 Uhr- Antworten

    Guter Artikel und super Tipps.
    Die Zeit heilt alle Wunden! Mit Freunden treffen ist da wohl das aller beste. Schwer wird es nur wenn der Partner mit in dem Freundeskreis unterwegs ist. Doch auch da gibt es Lösungen. Man sollte aber nie die Schuld an sich selbst suchen, denn das macht die Trennung nur noch schlimmer.
    Gruß Niko

  3. Gert 12. Dezember 2015 um 04:25 Uhr- Antworten

    Ein guter Artikel. Am besten kommt man über einen Menschen hinweg durch Ablenkung. Am besten was mit den Freunden unternehmen. Ins Auto setzen und zum nächsten Konzert fahren. Einfach versuchen Spaß zu haben. Die schwierigsten Tage sind direkt nach einer Trennung, in der Zeit in der man sic fragt, ob man Schuld an allem ist.

  4. Walter Honnens 10. April 2015 um 09:21 Uhr- Antworten

    Für viele bedeutet eine Trennung eine innere Unruhe, Unwohlsein. Diese innere Unruhe muss überwunden werden, hier gehen die Meinungen auseinander. Manch einer kann aus eigener Erfahrung sprechen, andere holen sich Rat bei Freunden und Bekannten. Man probiert vieles aus, und am Ende ist man drüber hinweg. Aber man weiß nicht so Recht wie? Was hat denn nun geholfen? Die Freunde, oder doch die Bekannten, die Arbeitskollegen wichtig ist doch am Ende das man die innere Unruhe los ist, und sich wieder wohlfühlt. Eine Trennung ist auch immer ein Neuanfang, wenn man nicht zu lange trauert, und nur mit seinen Gedanken noch bei der EX ist.

  5. Kayhan 27. Februar 2015 um 01:05 Uhr- Antworten

    So ist es. Genialer Artikel.
    Eine Beziehung bedeutet nun mal auch Arbeit!

  6. Rico 18. November 2014 um 17:22 Uhr- Antworten

    Viele Leute trauern viel zu lange der Zeit hinterher. Im Rückblick vergisst man viel zu schnell die schlechten Zeiten und erinnert sich immer nur an das Gute. Man sollte die Vergangenheit nicht vergessen, aber dennoch die Zukunft anpacken. Oft hängt man sich dann noch an alte Freunde oder sucht den Kontakt zur Familie

  7. Patrick 13. November 2014 um 11:31 Uhr- Antworten

    Auch wenn es schwer ist, man muss irgendwann auch einen Neustart wagen. Es bringt nichts über Monate oder jahre an alten Bindungen festzuhalten und sich nicht von der Ex lösen zu können. Auch wenn es schwer ist, sollte man positiv in die Zukunft schauen und alte Zöpfe abschneiden. Ein Neuanfang ist auch immer eine Chance.

    • Jens 12. Oktober 2016 um 01:57 Uhr- Antworten

      Ich denke, dass eine Trennung oft zu negativ wahrgenommen wird. Natürlich gibt es auch oft Gründe, wo dies nicht hätte dazu führen sollen, dennoch ist es auch eine Möglichkeit sein Leben ein Stück weit zu verändern und das in eine positive, bessere Richtung. Schöner Artikel, wirklich gute Aufzählung, die man sich zu Herzen nehmen kann, wenn es denn mal schwer wird in der Liebe.

  8. Heiko 30. Juli 2014 um 15:17 Uhr- Antworten

    Man sollte sich immer vor Augen halten, dass es immer weiter geht. Irgendwann kommt immer der Punkt, wo sich die Gefühle drehen. Dann lässt der Schmerz nach und man kann sich einer neuen Person öffnen. Sicherlich ist jede Trennung schmerzlich doch man sollte sich nicht zu lange an alten Erinnerungen festhalten.

  9. Domenik 26. Mai 2014 um 17:00 Uhr- Antworten

    Mir hatte es geholfen viel über die negativen Aspekte der Beziehung nach zu denken und wie geschrieben sich mit vielen sportlichen Aktivitäten auseinanderzusetzten war auch sehr hilfreich.
    Schöner Artikel mit vielen (richtig) guten Fakten.
    Dome

  10. Kiki 24. Mai 2014 um 12:52 Uhr- Antworten

    Sehr informativ dein Artikel, danke schon mal dafür.
    Jeder der eine Trennung schon einmal mitgemacht hat weiß wie schlimm und schwer das ist, dann wieder einen normalen erfüllten Tagesablauf zu haben.
    Deine Liste kann zumindest ein bischen hilfreich sein.
    Freue mich auf weitere spannende Artikel von dir.

  11. Lisa 19. Mai 2014 um 16:03 Uhr- Antworten

    Super Artikel!
    Sowas sollte man sich an die Wand kleben und immer wieder durchlesen, falls es zu einer Trennung kommen sollte. Schade eigentlich, heutzutage trennen sich so viele aus so unerklärlichen Gründen. Anstatt die Beziehung zu retten oder sie zu reparieren wenn sie „kaputt“ sein sollte, wird sie einfach nur weg geschmissen.
    Mir ist das bis jetzt nur einmal passiert.. anfangs war es noch eine Trennung, entpuppte sich aber (glücklicherweise) nur als Funkstille…
    Doch es ist sehr schwer, darüber hinweg zu kommen. Hätte ich schon früher diese „Liste“ gehabt, wäre ich sicherlich viel schneller darüber hinweg gekommen!
    LG Lisa

Hinterlassen Sie einen Kommentar